Search

Gruppenbild IRM2017

- 1. Mai 2017 -

Am Freitag noch Schnee im Schwalbennest, Samstag und Sonntag aber herrliches Frühlingswetter. Einmal mehr hatten die Fesselflieger Wetterglück.

Die IRM vom 29./30. April konnte bei besten äusseren Bedingungen durchgeführt werden. Geflogen wurde in den Disziplinen Team Racing, Akrobatik und Elektrospeed. Am Samstag lag der Fokus primär auf dem Team Racing. 3 Teams waren am Start und lieferten sich spannende Rennen. Sieger wurde schliesslich das Team Zane Stanojevic/Heiner Studer gefolgt vom Damen-Team Gina/Christine Saccavino. 

In Akrobatik und Elektrospeed fielen die Entscheidungen am Sonntag. In Akrobatik setzten sich die Routiniers Peter Germann und Hugo Borer durch. Sie belegten die Ränge 1 und 2. Das absolute Highlight erwartete Zuschauer aber im Elektrospeed. Der Waadtländer Guy Ducas flog mit 268.5 km/Std. eine Rekordgeschwindigkeit, die auch international jedem Vergleich standhält. Mit 249.2 km/Std. zeigte Toni Borer ebenfalls eine sehr gute Leistung. Leider ging bei diesem schnellen Flug am Ende sein Modell in Brüche.

Am 27./28. Mai findet im Schwalbennest der 23. internationale Jura-Cup in den Kategorien Speed und Team Racing statt. Konkurrenten aus ganz Europa werden dabei erwartet. Für die Schweizer Fesselflieger war die IRM deshalb nicht nur ein schöner Wettbewerb, sondern gleichzeitig auch die Hauptprobe für diesen Grossanlass. 

Hier geht es zu Impressionen von der IRM und zur Rangliste

 

MGBB Kalender

No events found
Go to top